Donnerstag, März 23, 2006

Und übrigens ...

... bin ich jetzt erstmal wech.

Fußballgöttin II, Länderspielausgabe

Mein erstes Länderspiel – obwohl ich schon so oft in Dortmund im Stadion war, war diesmal doch irgendwie alles anders. Auf der Autobahn keine Dortmund-Schals in den Rückfenstern, sondern kleine schwarz-rot-goldene Fläggchen aus dem Fenster winkend. Kein schwarz-gelbes Trikot an, sondern die Retro-Ausgabe des Nationalmannschaftstrikots von 1954 (über dem Pulli, ich muss ausgesehen haben wie das Michelin-Männchen). Keine "Heja BVB"-Rufe in der U-Bahn, sondern "Schland! Schland!"-Gesänge (oder so ähnlich) und eigenartige Devotionalienstände vorm Tempel, in denen man DFB-Tassen kaufen kann. Also erstmal fix ein Bier, dann auf die Plätze. Merken, dass es die Plätze, für die man Karten hat, gar nicht gibt und damit für Erheiterung in der ganzen Kurve sorgen. Anbei ein kleines Suchbild – wo ist der Fehler versteckt? Sehnsüchtige Blicke auf die Südtribüne, auf der wir sonst stehen, aber jetzt sitzen wir in einer ganz anderen Ecke. Allerdings hätten wir auch auf Süd heute nur gesessen – aber vielleicht noch eins von diesen wunderbaren „Alle-für-einen-jeder-für-alle-T-Shirts“ abgegriffen? Aber so wie die aussehen, kann ich mir auch selbst eins malen... Und wenn ich es nicht vorher schon gewusst hätte, wäre es mir spätestens jetzt klar geworden: Sitzen is fürn Arsch. Christian Wörns ist auch da und guckt traurig, aber immerhin kriegt er auch ein, zwei Sprechchöre. Sonst singen wir selber im Stadion die (BVB-)Hymne, jetzt müssen wir uns einen Opernfuzzi anhören, der die Hymnen knödelt, und dann gehts endlich los. Und plötzlich ist doch wieder beim Alten, sprich wie beim BVB. 15 gute Minuten, dann Langweile und nach 30 Minuten grölen die Ersten: "Wir ham die Schnauze voll, wir ham die Schnauze voll, wir ham, wir ham die Schnauze voll." Was auch immer das da unten auf dem Rasen ist, ne Mannschaft ist es nicht. Hilfloses Rumgestocher im Mittelfeld, huch-ich-hab-den-Ball-was-mach-ich-jetzt-damit-Rückpässe, Fehlpässe und die Erkenntnis, dass ich erstens viel zu viel Geld für die Karte ausgegeben hab und mich zweitens mit meiner Behauptung, dass wir Weltmeister werden, richtig lächerlich mache. Am liebsten würde ich nach Hause gehen, gehe aber (zum Glück) aufs Klo. Denn dort stelle ich fest, dass eine Fähigkeit, die ich mal hatte und die ich inzwischen verloren geglaubt hab, doch noch besitze: Ich kann noch immer Tore pinkeln. Unsere Mannschaft sollte mir danken, denn ich habe den Bann der Torlosigkeit gebrochen – und wenn ich damit Fußballdeutschland und dem Jürgen seinen Posten retten konnte, wars mir das Opfer wert, mein erstes Länderspieltor nur gehört und nicht gesehen zu haben. Wenns um den WM-Titel geht, kann schließlich auf Einzelschicksale keine Rücksicht genommen werden. Irritierend an der ganzen Torflut war nur, dass man nach einem Tor Namen schreien musste, die einem sonst nur gegen Androhung von Folter (und auch dann nur bedingt) über die Lippen kommen würden. Wann schrei ich schon mal "Ballack! Ballack! Ballack!"?! Und auch diesmal war es nur auszuhalten, weil ich im Geiste immer "Schmierlapp! Schmierlapp! Schmierlapp!" gerufen hab. Wenigstens sind die nächsten Tore dann in meiner Anwesenheit gefallen. Beim Rausgehen gabs dann schon wieder die ersten "Jürgen Klinsmann!"-Rufe - manchmal ist es doch auch schön, dass der deutsche Fußballfan nur die Aufmerksamkeitsspanne einer Steckmücke hat. Ein Sieg gegen die B-Mannschaft einer Fußball-B-Nation (Rangliste hin oder her) genügt und schon haben den Jürgen alle wieder lieb. Und noch ein Anekdötchen zum Schluss: In der euphorischen Stimmung vor Beginn des Spiels hab ich auf die SMS-Anfrage eines Kollegen nach meinem Tipp im Rausch was rausgehauen? Na - was? Natürlich: "4:1!!!"

Montag, März 20, 2006

Fußballgöttin I

Nicht nur der BVB hat am Wochenende gewonnen, nein, auch ich darf mir einen historischen Sieg ins Tagebuch schreiben: Beim Online-Tippspiel gegen Manni Breuckmann-Fußballgott hab ich sagenhafte 12 Punkte abgeräumt, so viel wie noch nie vorher... Und damit werde ich jetzt angeben ohne Ende. Weil es nämlich am nächsten Spieltag sicher wieder umgekehrt ausgeht und ich somit kein Wort über die peinlichen vier Punkte verlieren muss, die ich beim BVB-Tippspiel geholt hab ...

Donnerstag, März 16, 2006

99 nutzlose Dinge über mich

(gesehen bei Pleitegeiger)

1. Ich mag Elche – die aus Plüsch und die mit echtem Fell. Brehm hat geschrieben: „Wenn man ihn [den Elch] nach seinem Aussehen für plump und dumm hält, täuscht man sich kaum; seine Handlungen deuten auf geringen Verstand.“ Brehm war ein Idiot.

2. Ich bin sportverrückt und schau im Fernsehen so ziemlich alles bis auf Pokern.

3. Ich mache Leichtathletik, seit ich laufen kann.

4. Und Kugelstoßen, seit ich 13 bin.

5. Zum Glück sehe ich immer noch nicht so aus.

6. Mein Traum ist, einmal über zehn Meter zu stoßen.

7. Die schlimmsten Sportverletzungen, die ich je hatte, waren zwei Bänderdehnungen, allerdings im Abstand von sechs Jahren. *klopfaufholz*

8. Seit ich sechs bin, mache ich regelmäßig mein Sportabzeichen. Über all die Jahre fehlen mir nur drei oder vier.

9. Die meisten Menschen halten mich für jünger, als ich bin. Das ist in Ordnung.

10. Viele Menschen halten mich aber deswegen auch für dümmer, als ich bin. Das ist nicht in Ordnung.

11. Als Kind wollte ich mal Tierärztin werden; nachdem die Phase vorbei war, aber gleich Journalistin.

12. Und trotz Arbeitslosigkeit und anderer Durststrecken würde ich immer wieder Journalistin werden.

13. Ich arbeite sehr gern im Lokaljournalismus, auch wenn viele das spießig finden und der Meinung sind, das wäre keine Herausforderung. Das interessiert mich aber nicht. Ich weiß ja, was ich kann. ;-)

14. Bei Interviews bevorzuge ich immer noch ganz altmodisch Stift und Papier.

15. Wenn die Mannschaft des BVB vor einem Spiel zum Warmlaufen ins Westfalenstadion einläuft, habe ich Tränen in den Augen. Jedes Mal.

16. Ich weiß, dass es nicht mehr Westfalenstadion heißt.

17. Das erste Spiel, das ich im Westfalenstadion gesehen habe, war BVB – Liverpool am 19. September 2001. Ein torloses Remis, aber immerhin Champions League Vorrunde und genug, um mich vom bloßen Sympathisanten zum glühenden Fan zu machen.

18. Der BVB kann nicht gewinnen, wenn ich an Spieltagen nicht meine Dortmund-Socken trage.

19. Meine schwarz-gelben Jungs mögen mal für einen Moment weghören: SANKT PAULÄHÄÄ!

20. Ich habe meine Kicker Super-Tabelle immer auf dem neusten Stand.

21. Ich bin ziemlich unordentlich, muss aber, einem inneren Zwang folgend, meinen Schreibtisch jeden Abend aufräumen.

22. Ich halte Heinrich Mann für einen besseren Autoren als seinen Bruder, wie hieß er noch gleich …?

23. Mein absoluter Lieblingsautor ist Paul Auster.

24. Bücher sind ein Luxus, den ich mir immer gönnen würde.

25. Ich finde, wenn man „Winnie-The-Pooh“ gelesen hat, weiß man alles, was man übers Leben wissen muss.

26. Ich habe gelegentlich Vorahnungen. Leider keine, die die Lottozahlen auch nur im Entferntesten berühren.

27. Der einzige Mann, der mir ungestraft Blumen schenken darf, ist mein Vater.

28. Das romantischste Valentinstagsgeschenk, das ich je bekommen hab, war eine Karte für ein Spiel des BVB.

29. Ich habe einen Sinn für Romantik, den die meisten Menschen eigenartig finden.

30. Meine Familie ist mir sehr wichtig, ohne sie wäre ich am Ende.

31. Ich hasse tanzen, mag aber Tanzfilme sehr. Wahrscheinlich bin ich nur neidisch.

32. Ich fluche gern laut und ausgiebig, sehr häufig beim Autofahren – wenn ich nicht gerade laut die Musik aus dem Radio mitsinge.

33. Robbie Williams könnte man mir nackt auf den Bauch binden, da würde nichts passieren. Also bei mir jetzt.

34. Als Teenager hatte ich einen Musikgeschmack, der mir heute wahnsinnig peinlich ist.

35. Meine Lieblingsstadt in Deutschland neben meiner Heimatstadt ist Hamburg – im Ausland ist es Dublin.

36. Ich bin total lärmempfindlich, und Geräusche wie Hämmern oder Sägen oder Bohren oder Trampeln oder (endlos fortzusetzen) machen mich wahnsinnig.

37. Mein Leibgericht sind Kartoffelpuffer mit Apfelmus.

38. Ich kann wahnsinnig stur sein (muss an der westfälischen Herkunft liegen).

39. Ich habe mal ein paar Kurzgeschichten veröffentlicht und würde wahnsinnig gern meinen Roman veröffentlichen.

40. Dazu müsste ich ihn allerdings erstmal fertig schreiben.

41. Ein Kinderbuch habe ich aber bereits fertig in der Schublade.

42. Ich bin wahnsinnig nachtragend und rachsüchtig. Mein Amerikanistik-Prof sollte mir also besser nicht alleine im Dunkeln begegnen.

43. Ich koche und backe total gerne – und auch ganz gut, wenn meine Gäste mich nicht angelogen haben.

44. Ich hab im Chor mal Sopran gesungen – Stadion-Besuche und (zu)viel kaltes Bier haben aber dazu beigetragen, dass die Zeiten nun definitiv vorbei sind.

45. Ich kann nur schlecht Kopfrechnen, mache meine Steuererklärung aber inzwischen ganz allein.

46. Ich hatte einen sehr ausgeklügelten Plan, um an WM-Tickets zu kommen: Spielerfrau werden. Ich sag aber nicht, von wem. Hat ja eh nicht geklappt.

47. Ich kann englisch mit verschiedenen Akzenten sprechen und damit manchmal sogar Muttersprachler zumindest kurzfristig aufs Glatteis führen.

48. Als Kind war ich total verknallt in Captain Future.

49. Wenn ich male, sollte man sich mir nicht leise von hinten nähern – ich bin dann so versunken, dass ich einen Herzinfarkt kriegen würde.

50. Ich liebe „Monty Python’s Flying Circus” und kann mich darüber auch nach Jahren immer noch schlapp lachen.

51. Ich werde nervös, wenn man mir zu nah kommt, zum Beispiel in der Supermarktschlange.

52. Mein ältester Freund ist ein Papa Schlumpf aus Plüsch, der fast 29 Jahre alt ist. Böse Zungen behaupten, er rieche auch so.

53. Mein erstes Auto war ein Golf II – der beste Wagen der Welt.

54. Ich kann Socken stricken.

55. Und Fingerhandschuhe.

56. Ich kann stundenlang klugscheißen, wenn es um sprachliche Ungenauigkeiten geht.

57. Ich bin Trekkie.

58. Ich gucke überhaupt gerne Serien. Und viel zu viele. Und gerne mit Monstern.

59. Wenn in meiner Wohnung eine Spinne ist, dreh ich am Rad.

60. Ich bin Einzelkind.

61. Es gibt aber Menschen, in deren Leben es geradezu erschreckende Parallelen gibt – „separated at birth“ sozusagen. (Schöne Grüße an Yvonne und Nicole. ;-))

62. Ich trage nur Silberschmuck.

63. Seit meiner Kindheit habe ich offenbar Neurodermitis, die aber erst bei einem Allergieanfall im vergangenen Jahr diagnostiziert wurde. Und erst seitdem hab ich auch Hautprobleme. Hätten die Ärzte doch nur die Klappe gehalten.

64. Ich reagiere allergisch auf Katzen – lustigerweise war das die einzige Allergie, die der Test nicht bestätigt hat.

65. Ich bin verrückt nach Vanilleeis mit Walnüssen.

66. Morgens kalte Pizza zu frühstücken, macht mir überhaupt nichts.

67. Ich bin psychisch und physisch abhängig von M&Ms.

68. Ich trage eine Brille, seit ich 14 bin.

69. Männer in Uniform – mmmmmmmmmmh.

70. Wenn ich irgendwann mal richtig Kohle habe, fahre ich vier Wochen durch Kanada (auch, weil Mountie-Uniformen die schärfsten überhaupt sind).

71. Überraschungen mag ich überhaupt nicht. Keine positiven und keine negativen.

72. Ich steh ungern im Mittelpunkt, und sei es nur, wenn an meinem Geburtstag um Mitternacht alle „Happy Birthday“ singen.

73. Wenn ich morgens aufwache und mir irgendwas weh tut, ist mein erster Gedanke: „Kann ich damit trainieren?“

74. Ich glaube daran, dass alles irgendwie einen Sinn hat, auch, wenn man ihn nicht gleich erkennt. Die Abrechnungen, die ich vom Arbeitsamt bekomme, lassen mich allerdings gelegentlich daran zweifeln.

75. An meinem perfekten Sonntag läuft irgendwo „Robin Hood“ mit Erol Flynn in der Hauptrolle, ich kann den ganzen Tag im Bademantel rumhängen und lauter ungesundes Zeug in mich rein stopfen. Und das lärmende Kind, das unter mir wohnt, ist nicht da.

76. Ich habe nie tippen gelernt, aber ich schreibe trotzdem mit zehn Fingern.

77. Ich kann ganz gut Schlittschuh laufen. Bremsen leider nicht.

78. Ich bin großer Wärmflaschen-Fan.

79. Man merkt mir erst relativ spät an, dass ich betrunken bin.

80. Ich bin eher Biertrinker, aber mit White Russian kann man mich auch glücklich machen.

81. Ich würde gerne mal in einem Viererbob mitfahren.

82. Ich kann eher nen Kilometer schwimmen als einen Kilometer laufen.

83. Früher hab ich ständig mein Zimmer umgeräumt. Da das in der Wohnung heute nicht mehr geht, schaue ich als Ersatz Heimwerkersendungen.

84. Wenn man mir einen Text zu lesen gibt, finde ich oft auf Anhieb den einzigen Fehler, der drinsteckt. Das ist aber keine böse Absicht, sondern eine Berufskrankheit.

85. Ich hasse Silvester.

86. Allerdings nicht so sehr wie Karneval.

87. Ich bin allergisch gegen Heftpflaster.

88. Die beste Band der Welt sind die Dire Straits – die Musik bekomme ich nie satt.

89. Ich habe erst vor kurzem zum ersten Mal „Psycho“ gesehen. Und scheiße, hatte ich Angst!

90. Ich habe erst mit sechs Jahren Radfahren gelernt.

91. Im Winter habe ich andauernd kalte Füße.

92. Und mir läuft dauernd die Nase.

93. Ich steh total auf Fragebögen und Tests.

94. Am besten schlafe ich vorm Fernseher.

95. Ich kriege meistens zu wenig Schlaf.

96. Ich spiele noch immer mit dem Gedanken, mir ein Tattoo verpassen zu lassen – es scheitert dann an den Fragen: Was? Wohin? Von wem? Und vor allem: Wie sieht das aus, wenn ich 80 bin?

97. Es fällt mir schwer, mich auf eine Sache zu konzentrieren – ich mache immer mehrere Dinge gleichzeitig. Vermutlich vergesse ich deshalb auch so viel.

98. Mein Spitzname ist Kiki, aber es darf mich nicht jeder so nennen.

99. Ich habe diese Liste innerhalb von zwei Stunden runtergeschrieben und dabei vier kleine Bier getrunken. Dann ist der Laptop abgeschmiert und ich musste alles noch mal machen. Das hat dann zwei Wochen gedauert.

1. Ich mag Elche – die aus Plüsch und die mit echtem Fell. Brehm hat geschrieben: „Wenn man ihn [den Elch] nach seinem Aussehen für plump und dumm hält, täuscht man sich kaum; seine Handlungen deuten auf geringen Verstand.“ Brehm war ein Idiot.

2. Ich bin sportverrückt und schau im Fernsehen so ziemlich alles bis auf Pokern.

3. Ich mache Leichtathletik, seit ich laufen kann.

4. Und Kugelstoßen, seit ich 13 bin.

5. Zum Glück sehe ich immer noch nicht so aus.

6. Mein Traum ist, einmal über zehn Meter zu stoßen.

7. Die schlimmsten Sportverletzungen, die ich je hatte, waren zwei Bänderdehnungen, allerdings im Abstand von sechs Jahren. *klopfaufholz*

8. Seit ich sechs bin, mache ich regelmäßig mein Sportabzeichen. Über all die Jahre fehlen mir nur drei oder vier.

9. Die meisten Menschen halten mich für jünger, als ich bin. Das ist in Ordnung.

10. Viele Menschen halten mich aber deswegen auch für dümmer, als ich bin. Das ist nicht in Ordnung.

11. Als Kind wollte ich mal Tierärztin werden; nachdem die Phase vorbei war, aber gleich Journalistin.

12. Und trotz Arbeitslosigkeit und anderer Durststrecken würde ich immer wieder Journalistin werden.

13. Ich arbeite sehr gern im Lokaljournalismus, auch wenn viele das spießig finden und der Meinung sind, das wäre keine Herausforderung. Das interessiert mich aber nicht. Ich weiß ja, was ich kann. ;-)

14. Bei Interviews bevorzuge ich immer noch ganz altmodisch Stift und Papier.

15. Wenn die Mannschaft des BVB vor einem Spiel zum Warmlaufen ins Westfalenstadion einläuft, habe ich Tränen in den Augen. Jedes Mal.

16. Ich weiß, dass es nicht mehr Westfalenstadion heißt.

17. Das erste Spiel, das ich im Westfalenstadion gesehen habe, war BVB – Liverpool am 19. September 2001. Ein torloses Remis, aber immerhin Champions League Vorrunde und genug, um mich vom bloßen Sympathisanten zum glühenden Fan zu machen.

18. Der BVB kann nicht gewinnen, wenn ich an Spieltagen nicht meine Dortmund-Socken trage.

19. Meine schwarz-gelben Jungs mögen mal für einen Moment weghören: SANKT PAULÄHÄÄ!

20. Ich habe meine Kicker Super-Tabelle immer auf dem neusten Stand.

21. Ich bin ziemlich unordentlich, muss aber, einem inneren Zwang folgend, meinen Schreibtisch jeden Abend aufräumen.

22. Ich halte Heinrich Mann für einen besseren Autoren als seinen Bruder, wie hieß er noch gleich …?

23. Mein absoluter Lieblingsautor ist Paul Auster.

24. Bücher sind ein Luxus, den ich mir immer gönnen würde.

25. Ich finde, wenn man „Winnie-The-Pooh“ gelesen hat, weiß man alles, was man übers Leben wissen muss.

26. Ich habe gelegentlich Vorahnungen. Leider keine, die die Lottozahlen auch nur im Entferntesten berühren.

27. Der einzige Mann, der mir ungestraft Blumen schenken darf, ist mein Vater.

28. Das romantischste Valentinstagsgeschenk, das ich je bekommen hab, war eine Karte für ein Spiel des BVB.

29. Ich habe einen Sinn für Romantik, den die meisten Menschen eigenartig finden.

30. Meine Familie ist mir sehr wichtig, ohne sie wäre ich am Ende.

31. Ich hasse tanzen, mag aber Tanzfilme sehr. Wahrscheinlich bin ich nur neidisch.

32. Ich fluche gern laut und ausgiebig, sehr häufig beim Autofahren – wenn ich nicht gerade laut die Musik aus dem Radio mitsinge.

33. Robbie Williams könnte man mir nackt auf den Bauch binden, da würde nichts passieren. Also bei mir jetzt.

34. Als Teenager hatte ich einen Musikgeschmack, der mir heute wahnsinnig peinlich ist.

35. Meine Lieblingsstadt in Deutschland neben meiner Heimatstadt ist Hamburg – im Ausland ist es Dublin.

36. Ich bin total lärmempfindlich, und Geräusche wie Hämmern oder Sägen oder Bohren oder Trampeln oder (endlos fortzusetzen) machen mich wahnsinnig.

37. Mein Leibgericht sind Kartoffelpuffer mit Apfelmus.

38. Ich kann wahnsinnig stur sein (muss an der westfälischen Herkunft liegen).

39. Ich habe mal ein paar Kurzgeschichten veröffentlicht und würde wahnsinnig gern meinen Roman veröffentlichen.

40. Dazu müsste ich ihn allerdings erstmal fertig schreiben.

41. Ein Kinderbuch habe ich aber bereits fertig in der Schublade.

42. Ich bin wahnsinnig nachtragend und rachsüchtig. Mein Amerikanistik-Prof sollte mir also besser nicht alleine im Dunkeln begegnen.

43. Ich koche und backe total gerne – und auch ganz gut, wenn meine Gäste mich nicht angelogen haben.

44. Ich hab im Chor mal Sopran gesungen – Stadion-Besuche und (zu)viel kaltes Bier haben aber dazu beigetragen, dass die Zeiten nun definitiv vorbei sind.

45. Ich kann nur schlecht Kopfrechnen, mache meine Steuererklärung aber inzwischen ganz allein.

46. Ich hatte einen sehr ausgeklügelten Plan, um an WM-Tickets zu kommen: Spielerfrau werden. Ich sag aber nicht, von wem. Hat ja eh nicht geklappt.

47. Ich kann englisch mit verschiedenen Akzenten sprechen und damit manchmal sogar Muttersprachler zumindest kurzfristig aufs Glatteis führen.

48. Als Kind war ich total verknallt in Captain Future.

49. Wenn ich male, sollte man sich mir nicht leise von hinten nähern – ich bin dann so versunken, dass ich einen Herzinfarkt kriegen würde.

50. Ich liebe „Monty Python’s Flying Circus” und kann mich darüber auch nach Jahren immer noch schlapp lachen.

51. Ich werde nervös, wenn man mir zu nah kommt, zum Beispiel in der Supermarktschlange.

52. Mein ältester Freund ist ein Papa Schlumpf aus Plüsch, der fast 29 Jahre alt ist. Böse Zungen behaupten, er rieche auch so.

53. Mein erstes Auto war ein Golf II – der beste Wagen der Welt.

54. Ich kann Socken stricken.

55. Und Fingerhandschuhe.

56. Ich kann stundenlang klugscheißen, wenn es um sprachliche Ungenauigkeiten geht.

57. Ich bin Trekkie.

58. Ich gucke überhaupt gerne Serien. Und viel zu viele. Und gerne mit Monstern.

59. Wenn in meiner Wohnung eine Spinne ist, dreh ich am Rad.

60. Ich bin Einzelkind.

61. Es gibt aber Menschen, in deren Leben es geradezu erschreckende Parallelen gibt – „separated at birth“ sozusagen. (Schöne Grüße an Yvonne und Nicole. ;-))

62. Ich trage nur Silberschmuck.

63. Seit meiner Kindheit habe ich offenbar Neurodermitis, die aber erst bei einem Allergieanfall im vergangenen Jahr diagnostiziert wurde. Und erst seitdem hab ich auch Hautprobleme. Hätten die Ärzte doch nur die Klappe gehalten.

64. Ich reagiere allergisch auf Katzen – lustigerweise war das die einzige Allergie, die der Test nicht bestätigt hat.

65. Ich bin verrückt nach Vanilleeis mit Walnüssen.

66. Morgens kalte Pizza zu frühstücken, macht mir überhaupt nichts.

67. Ich bin psychisch und physisch abhängig von M&Ms.

68. Ich trage eine Brille, seit ich 14 bin.

69. Männer in Uniform – mmmmmmmmmmh.

70. Wenn ich irgendwann mal richtig Kohle habe, fahre ich vier Wochen durch Kanada (auch, weil Mountie-Uniformen die schärfsten überhaupt sind).

71. Überraschungen mag ich überhaupt nicht. Keine positiven und keine negativen.

72. Ich steh ungern im Mittelpunkt, und sei es nur, wenn an meinem Geburtstag um Mitternacht alle „Happy Birthday“ singen.

73. Wenn ich morgens aufwache und mir irgendwas weh tut, ist mein erster Gedanke: „Kann ich damit trainieren?“

74. Ich glaube daran, dass alles irgendwie einen Sinn hat, auch, wenn man ihn nicht gleich erkennt. Die Abrechnungen, die ich vom Arbeitsamt bekomme, lassen mich allerdings gelegentlich daran zweifeln.

75. An meinem perfekten Sonntag läuft irgendwo „Robin Hood“ mit Erol Flynn in der Hauptrolle, ich kann den ganzen Tag im Bademantel rumhängen und lauter ungesundes Zeug in mich rein stopfen. Und das lärmende Kind, das unter mir wohnt, ist nicht da.

76. Ich habe nie tippen gelernt, aber ich schreibe trotzdem mit zehn Fingern.

77. Ich kann ganz gut Schlittschuh laufen. Bremsen leider nicht.

78. Ich bin großer Wärmflaschen-Fan.

79. Man merkt mir erst relativ spät an, dass ich betrunken bin.

80. Ich bin eher Biertrinker, aber mit White Russian kann man mich auch glücklich machen.

81. Ich würde gerne mal in einem Viererbob mitfahren.

82. Ich kann eher nen Kilometer schwimmen als einen Kilometer laufen.

83. Früher hab ich ständig mein Zimmer umgeräumt. Da das in der Wohnung heute nicht mehr geht, schaue ich als Ersatz Heimwerkersendungen.

84. Wenn man mir einen Text zu lesen gibt, finde ich oft auf Anhieb den einzigen Fehler, der drinsteckt. Das ist aber keine böse Absicht, sondern eine Berufskrankheit.

85. Ich hasse Silvester.

86. Allerdings nicht so sehr wie Karneval.

87. Ich bin allergisch gegen Heftpflaster.

88. Die beste Band der Welt sind die Dire Straits – die Musik bekomme ich nie satt.

89. Ich habe erst vor kurzem zum ersten Mal „Psycho“ gesehen. Und scheiße, hatte ich Angst!

90. Ich habe erst mit sechs Jahren Radfahren gelernt.

91. Im Winter habe ich andauernd kalte Füße.

92. Und mir läuft dauernd die Nase.

93. Ich steh total auf Fragebögen und Tests.

94. Am besten schlafe ich vorm Fernseher.

95. Ich kriege meistens zu wenig Schlaf.

96. Ich spiele noch immer mit dem Gedanken, mir ein Tattoo verpassen zu lassen – es scheitert dann an den Fragen: Was? Wohin? Von wem? Und vor allem: Wie sieht das aus, wenn ich 80 bin?

97. Es fällt mir schwer, mich auf eine Sache zu konzentrieren – ich mache immer mehrere Dinge gleichzeitig. Vermutlich vergesse ich deshalb auch so viel.

98. Mein Spitzname ist Kiki, aber es darf mich nicht jeder so nennen.

99. Ich habe diese Liste innerhalb von zwei Stunden runtergeschrieben und dabei vier kleine Bier getrunken. Dann ist der Laptop abgeschmiert und ich musste alles noch mal machen. Das hat dann zwei Wochen gedauert.

|W|P|114254468890624149|W|P|99 nutzlose Dinge über mich|W|P|kirsten.konradi@gmail.com3/17/2006 11:55:00 vorm.|W|P|Blogger Pleitegeiger|W|P|Yeah Baby!!!

Mal ein paar kurze Anmerkungen meinerseits:

15: *hust* Kenn ich. Seit neustem, seit die uns diese wahnsinnsgeile Schüssel hingestellt haben... Oh Mann. Das ganze Stadion kreischt und ich hab Tränchen in den Augen... Wo ich doch nie weine. Schon gar nicht vor anderen Menschen. ich bin eh selten so emotional wie beim Fußball. Vielleicht auch, weil das meine einzig wahre Liebe auf ewig ist....

18: Jaha. Allerdings sind es bei mir HSV-Socken. Mein Gott. Wir spinnen...

33: BANAUSE!!! Falls das passiert - pack ihn bitte warm ein und schick ihn zu mir. Da bekommt er, was er braucht... ;-)

55: Vielleicht sollte ich hier in die Runde werfen, daß ich seit Monaten tottraurig bin, weil es in ganz Hamburg keine HSV-Fingerhandschuhe mehr zu kaufen gibt...? ;-)

62: Jaaa.

69: JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!

82: Oh ja.

96: Laß uns zusammen überlegen! Ich spiele auch ewig mit dem Gedanken. Scheiß auf "Wie sieht das aus, wenn ich 80 bin?" - so alt werde ich nicht....3/17/2006 02:22:00 nachm.|W|P|Blogger Kirsten|W|P|Dann lass uns doch mal überlegen, was wir uns tätowieren lassen. Und gib mir mal Deine Handschuhe-Größe.;-)3/17/2006 03:33:00 nachm.|W|P|Blogger Bernhard|W|P|warum gibts eigentlich keine kommentare zum spiel vorgestern ;)3/17/2006 04:28:00 nachm.|W|P|Blogger Kirsten|W|P|Spiel? Welches Spiel? Wir wissen von keinem Spiel. ;-)3/19/2006 08:43:00 nachm.|W|P|Blogger Pleitegeiger|W|P|Es gibt Handschuh-Größen...? :-o Ih kauf immer die One-size-fits-all von Hasi und Mausi ;-)7/08/2006 04:48:00 nachm.|W|P|Anonymous Lars|W|P|Also, von mir auch ein paar Anmerkungen:

19: Wenn's die schwarz-gelben auch nicht gehört haben, ich schon: YES! (Außerdem werden die eh niemals gemeinsam in einer Liga spielen.)

56, 57, 62: Laß uns heiraten. :-)

69: Frauen in Uniform...huiuiui

84, 85, 86: Nochmal wegen der Hochzeit, ich habe jetzt 2 Wochen Urlaub, könnte es also problemlos einrichten :-)-->1. Ich mag Elche – die aus Plüsch und die mit echtem Fell. Brehm hat geschrieben: „Wenn man ihn [den Elch] nach seinem Aussehen für plump und dumm hält, täuscht man sich kaum; seine Handlungen deuten auf geringen Verstand.“ Brehm war ein Idiot.

2. Ich bin sportverrückt und schau im Fernsehen so ziemlich alles bis auf Pokern.

3. Ich mache Leichtathletik, seit ich laufen kann.

4. Und Kugelstoßen, seit ich 13 bin.

5. Zum Glück sehe ich immer noch nicht so aus.

6. Mein Traum ist, einmal über zehn Meter zu stoßen.

7. Die schlimmsten Sportverletzungen, die ich je hatte, waren zwei Bänderdehnungen, allerdings im Abstand von sechs Jahren. *klopfaufholz*

8. Seit ich sechs bin, mache ich regelmäßig mein Sportabzeichen. Über all die Jahre fehlen mir nur drei oder vier.

9. Die meisten Menschen halten mich für jünger, als ich bin. Das ist in Ordnung.

10. Viele Menschen halten mich aber deswegen auch für dümmer, als ich bin. Das ist nicht in Ordnung.

11. Als Kind wollte ich mal Tierärztin werden; nachdem die Phase vorbei war, aber gleich Journalistin.

12. Und trotz Arbeitslosigkeit und anderer Durststrecken würde ich immer wieder Journalistin werden.

13. Ich arbeite sehr gern im Lokaljournalismus, auch wenn viele das spießig finden und der Meinung sind, das wäre keine Herausforderung. Das interessiert mich aber nicht. Ich weiß ja, was ich kann. ;-)

14. Bei Interviews bevorzuge ich immer noch ganz altmodisch Stift und Papier.

15. Wenn die Mannschaft des BVB vor einem Spiel zum Warmlaufen ins Westfalenstadion einläuft, habe ich Tränen in den Augen. Jedes Mal.

16. Ich weiß, dass es nicht mehr Westfalenstadion heißt.

17. Das erste Spiel, das ich im Westfalenstadion gesehen habe, war BVB – Liverpool am 19. September 2001. Ein torloses Remis, aber immerhin Champions League Vorrunde und genug, um mich vom bloßen Sympathisanten zum glühenden Fan zu machen.

18. Der BVB kann nicht gewinnen, wenn ich an Spieltagen nicht meine Dortmund-Socken trage.

19. Meine schwarz-gelben Jungs mögen mal für einen Moment weghören: SANKT PAULÄHÄÄ!

20. Ich habe meine Kicker Super-Tabelle immer auf dem neusten Stand.

21. Ich bin ziemlich unordentlich, muss aber, einem inneren Zwang folgend, meinen Schreibtisch jeden Abend aufräumen.

22. Ich halte Heinrich Mann für einen besseren Autoren als seinen Bruder, wie hieß er noch gleich …?

23. Mein absoluter Lieblingsautor ist Paul Auster.

24. Bücher sind ein Luxus, den ich mir immer gönnen würde.

25. Ich finde, wenn man „Winnie-The-Pooh“ gelesen hat, weiß man alles, was man übers Leben wissen muss.

26. Ich habe gelegentlich Vorahnungen. Leider keine, die die Lottozahlen auch nur im Entferntesten berühren.

27. Der einzige Mann, der mir ungestraft Blumen schenken darf, ist mein Vater.

28. Das romantischste Valentinstagsgeschenk, das ich je bekommen hab, war eine Karte für ein Spiel des BVB.

29. Ich habe einen Sinn für Romantik, den die meisten Menschen eigenartig finden.

30. Meine Familie ist mir sehr wichtig, ohne sie wäre ich am Ende.

31. Ich hasse tanzen, mag aber Tanzfilme sehr. Wahrscheinlich bin ich nur neidisch.

32. Ich fluche gern laut und ausgiebig, sehr häufig beim Autofahren – wenn ich nicht gerade laut die Musik aus dem Radio mitsinge.

33. Robbie Williams könnte man mir nackt auf den Bauch binden, da würde nichts passieren. Also bei mir jetzt.

34. Als Teenager hatte ich einen Musikgeschmack, der mir heute wahnsinnig peinlich ist.

35. Meine Lieblingsstadt in Deutschland neben meiner Heimatstadt ist Hamburg – im Ausland ist es Dublin.

36. Ich bin total lärmempfindlich, und Geräusche wie Hämmern oder Sägen oder Bohren oder Trampeln oder (endlos fortzusetzen) machen mich wahnsinnig.

37. Mein Leibgericht sind Kartoffelpuffer mit Apfelmus.

38. Ich kann wahnsinnig stur sein (muss an der westfälischen Herkunft liegen).

39. Ich habe mal ein paar Kurzgeschichten veröffentlicht und würde wahnsinnig gern meinen Roman veröffentlichen.

40. Dazu müsste ich ihn allerdings erstmal fertig schreiben.

41. Ein Kinderbuch habe ich aber bereits fertig in der Schublade.

42. Ich bin wahnsinnig nachtragend und rachsüchtig. Mein Amerikanistik-Prof sollte mir also besser nicht alleine im Dunkeln begegnen.

43. Ich koche und backe total gerne – und auch ganz gut, wenn meine Gäste mich nicht angelogen haben.

44. Ich hab im Chor mal Sopran gesungen – Stadion-Besuche und (zu)viel kaltes Bier haben aber dazu beigetragen, dass die Zeiten nun definitiv vorbei sind.

45. Ich kann nur schlecht Kopfrechnen, mache meine Steuererklärung aber inzwischen ganz allein.

46. Ich hatte einen sehr ausgeklügelten Plan, um an WM-Tickets zu kommen: Spielerfrau werden. Ich sag aber nicht, von wem. Hat ja eh nicht geklappt.

47. Ich kann englisch mit verschiedenen Akzenten sprechen und damit manchmal sogar Muttersprachler zumindest kurzfristig aufs Glatteis führen.

48. Als Kind war ich total verknallt in Captain Future.

49. Wenn ich male, sollte man sich mir nicht leise von hinten nähern – ich bin dann so versunken, dass ich einen Herzinfarkt kriegen würde.

50. Ich liebe „Monty Python’s Flying Circus” und kann mich darüber auch nach Jahren immer noch schlapp lachen.

51. Ich werde nervös, wenn man mir zu nah kommt, zum Beispiel in der Supermarktschlange.

52. Mein ältester Freund ist ein Papa Schlumpf aus Plüsch, der fast 29 Jahre alt ist. Böse Zungen behaupten, er rieche auch so.

53. Mein erstes Auto war ein Golf II – der beste Wagen der Welt.

54. Ich kann Socken stricken.

55. Und Fingerhandschuhe.

56. Ich kann stundenlang klugscheißen, wenn es um sprachliche Ungenauigkeiten geht.

57. Ich bin Trekkie.

58. Ich gucke überhaupt gerne Serien. Und viel zu viele. Und gerne mit Monstern.

59. Wenn in meiner Wohnung eine Spinne ist, dreh ich am Rad.

60. Ich bin Einzelkind.

61. Es gibt aber Menschen, in deren Leben es geradezu erschreckende Parallelen gibt – „separated at birth“ sozusagen. (Schöne Grüße an Yvonne und Nicole. ;-))

62. Ich trage nur Silberschmuck.

63. Seit meiner Kindheit habe ich offenbar Neurodermitis, die aber erst bei einem Allergieanfall im vergangenen Jahr diagnostiziert wurde. Und erst seitdem hab ich auch Hautprobleme. Hätten die Ärzte doch nur die Klappe gehalten.

64. Ich reagiere allergisch auf Katzen – lustigerweise war das die einzige Allergie, die der Test nicht bestätigt hat.

65. Ich bin verrückt nach Vanilleeis mit Walnüssen.

66. Morgens kalte Pizza zu frühstücken, macht mir überhaupt nichts.

67. Ich bin psychisch und physisch abhängig von M&Ms.

68. Ich trage eine Brille, seit ich 14 bin.

69. Männer in Uniform – mmmmmmmmmmh.

70. Wenn ich irgendwann mal richtig Kohle habe, fahre ich vier Wochen durch Kanada (auch, weil Mountie-Uniformen die schärfsten überhaupt sind).

71. Überraschungen mag ich überhaupt nicht. Keine positiven und keine negativen.

72. Ich steh ungern im Mittelpunkt, und sei es nur, wenn an meinem Geburtstag um Mitternacht alle „Happy Birthday“ singen.

73. Wenn ich morgens aufwache und mir irgendwas weh tut, ist mein erster Gedanke: „Kann ich damit trainieren?“

74. Ich glaube daran, dass alles irgendwie einen Sinn hat, auch, wenn man ihn nicht gleich erkennt. Die Abrechnungen, die ich vom Arbeitsamt bekomme, lassen mich allerdings gelegentlich daran zweifeln.

75. An meinem perfekten Sonntag läuft irgendwo „Robin Hood“ mit Erol Flynn in der Hauptrolle, ich kann den ganzen Tag im Bademantel rumhängen und lauter ungesundes Zeug in mich rein stopfen. Und das lärmende Kind, das unter mir wohnt, ist nicht da.

76. Ich habe nie tippen gelernt, aber ich schreibe trotzdem mit zehn Fingern.

77. Ich kann ganz gut Schlittschuh laufen. Bremsen leider nicht.

78. Ich bin großer Wärmflaschen-Fan.

79. Man merkt mir erst relativ spät an, dass ich betrunken bin.

80. Ich bin eher Biertrinker, aber mit White Russian kann man mich auch glücklich machen.

81. Ich würde gerne mal in einem Viererbob mitfahren.

82. Ich kann eher nen Kilometer schwimmen als einen Kilometer laufen.

83. Früher hab ich ständig mein Zimmer umgeräumt. Da das in der Wohnung heute nicht mehr geht, schaue ich als Ersatz Heimwerkersendungen.

84. Wenn man mir einen Text zu lesen gibt, finde ich oft auf Anhieb den einzigen Fehler, der drinsteckt. Das ist aber keine böse Absicht, sondern eine Berufskrankheit.

85. Ich hasse Silvester.

86. Allerdings nicht so sehr wie Karneval.

87. Ich bin allergisch gegen Heftpflaster.

88. Die beste Band der Welt sind die Dire Straits – die Musik bekomme ich nie satt.

89. Ich habe erst vor kurzem zum ersten Mal „Psycho“ gesehen. Und scheiße, hatte ich Angst!

90. Ich habe erst mit sechs Jahren Radfahren gelernt.

91. Im Winter habe ich andauernd kalte Füße.

92. Und mir läuft dauernd die Nase.

93. Ich steh total auf Fragebögen und Tests.

94. Am besten schlafe ich vorm Fernseher.

95. Ich kriege meistens zu wenig Schlaf.

96. Ich spiele noch immer mit dem Gedanken, mir ein Tattoo verpassen zu lassen – es scheitert dann an den Fragen: Was? Wohin? Von wem? Und vor allem: Wie sieht das aus, wenn ich 80 bin?

97. Es fällt mir schwer, mich auf eine Sache zu konzentrieren – ich mache immer mehrere Dinge gleichzeitig. Vermutlich vergesse ich deshalb auch so viel.

98. Mein Spitzname ist Kiki, aber es darf mich nicht jeder so nennen.

99. Ich habe diese Liste innerhalb von zwei Stunden runtergeschrieben und dabei vier kleine Bier getrunken. Dann ist der Laptop abgeschmiert und ich musste alles noch mal machen. Das hat dann zwei Wochen gedauert.

|W|P|114254468890624149|W|P|99 nutzlose Dinge über mich|W|P|kirsten.konradi@gmail.com3/17/2006 11:55:00 vorm.|W|P|Blogger Pleitegeiger|W|P|Yeah Baby!!!

Mal ein paar kurze Anmerkungen meinerseits:

15: *hust* Kenn ich. Seit neustem, seit die uns diese wahnsinnsgeile Schüssel hingestellt haben... Oh Mann. Das ganze Stadion kreischt und ich hab Tränchen in den Augen... Wo ich doch nie weine. Schon gar nicht vor anderen Menschen. ich bin eh selten so emotional wie beim Fußball. Vielleicht auch, weil das meine einzig wahre Liebe auf ewig ist....

18: Jaha. Allerdings sind es bei mir HSV-Socken. Mein Gott. Wir spinnen...

33: BANAUSE!!! Falls das passiert - pack ihn bitte warm ein und schick ihn zu mir. Da bekommt er, was er braucht... ;-)

55: Vielleicht sollte ich hier in die Runde werfen, daß ich seit Monaten tottraurig bin, weil es in ganz Hamburg keine HSV-Fingerhandschuhe mehr zu kaufen gibt...? ;-)

62: Jaaa.

69: JAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!

82: Oh ja.

96: Laß uns zusammen überlegen! Ich spiele auch ewig mit dem Gedanken. Scheiß auf "Wie sieht das aus, wenn ich 80 bin?" - so alt werde ich nicht....3/17/2006 02:22:00 nachm.|W|P|Blogger Kirsten|W|P|Dann lass uns doch mal überlegen, was wir uns tätowieren lassen. Und gib mir mal Deine Handschuhe-Größe.;-)3/17/2006 03:33:00 nachm.|W|P|Blogger Bernhard|W|P|warum gibts eigentlich keine kommentare zum spiel vorgestern ;)3/17/2006 04:28:00 nachm.|W|P|Blogger Kirsten|W|P|Spiel? Welches Spiel? Wir wissen von keinem Spiel. ;-)3/19/2006 08:43:00 nachm.|W|P|Blogger Pleitegeiger|W|P|Es gibt Handschuh-Größen...? :-o Ih kauf immer die One-size-fits-all von Hasi und Mausi ;-)7/08/2006 04:48:00 nachm.|W|P|Anonymous Lars|W|P|Also, von mir auch ein paar Anmerkungen:

19: Wenn's die schwarz-gelben auch nicht gehört haben, ich schon: YES! (Außerdem werden die eh niemals gemeinsam in einer Liga spielen.)

56, 57, 62: Laß uns heiraten. :-)

69: Frauen in Uniform...huiuiui

84, 85, 86: Nochmal wegen der Hochzeit, ich habe jetzt 2 Wochen Urlaub, könnte es also problemlos einrichten :-)-->