Sonntag, Juli 16, 2006

Rooooooooooobbiiiiiiiiiiiiiiiiiie!!! Wiiiiilliiiiiaaaaaaaaaaaaaams!!!

Und nun wieder zu etwas erfreulicherem. Der Herr Williams war in der Stadt und ich war auch da. Ich war bislang wie schon gesagt kein wirklich großer Robbie-Fan, ich hab nur die Swing-CD im Regal und die auch nur selten gehört, muss ich gestehen. Aber nun hatte ich eben eine Karte (und hätte noch eine haben können, kaum, dass ich die erste klargemacht hatte) und musste hin. Und schon in der S-Bahn war ich zum ersten Mal genervt - es gibt nur wenig Männer, die sich für Robbie interessieren, scheint mir, sondern nur blonde Frauen, die zu alt für ihre Lippenstiftfarbe sind und die ganzen Zeit so albern kichern, als hätten sie ein Date mit dem Meister persönlich. Da wusste ich auch schlagartig wieder, warum ich so selten zu Konzerten gehe: Weil auch immer noch so viele andere Leute hingehen. Also musste ich erstmal ein offizielles Robbie-Williams-Bier aus einem offiziellen Robbie-Williams-Becher trinken, dann gings schon besser. Es war schon ziemlich voll, aber dank der Leinwände konnte man auch von weitem ganz gut sehen - wenn sich kichernde Teenager nicht direkt vor einem auf ihre offiziellen Robbie-Williams-Becher stellen. Wahrscheinlich war das die Strafe für all die Witze, die ich immer über kleine Frauen mache. Neben mir stritt sich dann ein Ossi-Pärchen darüber, ob er sich das Hemd in die Hose stecken sollte oder nicht. Er war dagegen, weil uncool, sie war dafür, weil da Hemd dann nicht im Dreck hängt, wenn man sich mal setzt. Ich stehe übrigens immer neben diesem Ossi-Pärchen, egal wo. Hinter mir stand eine zu kurz geratene Ausdruckstänzerin, die wahrscheinlich zu viel Love-Parade im Fernsehen geschaut hatte und mich ernstlich zur Seite schieben wollte, als Robbie endlich auf die Bühne kam. Aber nicht mit mir, Du laufender Meter (ups, da wars schon wieder). Aber all der Ärger war ratzfatz vergessen, als der Meister himself endlich die Bühne betrat. Ich muss gestehen, dass ich von Anfang an hin und weg war. Ich gröle und klatsche selten bei Konzerten mit, aber diesmal gings nicht anders. Die Show war super (zumindest, was ich davon sehen kann) und gelegentlich hatte ich sogar Gänsehaut. Und ob man Robbie nun mag oder nicht, er ist einfach ein Spitzenentertainer. Sein liebstes deutsches Wort ist "Scheiße", "Alles fit im Schritt" bekommt er fast akzentfrei raus und wenn man wie ich auf diesen leichten working-class-Akzent steht, kommt man voll auf seine Kosten. Ich mochte auch die kleinen Geschichten, die er zwischendurch erzählt hat. Vieles ist dummes Zeug, aber charmantes dummes Zeug. Ist zwar ein blöder Ausdruck, aber "jugendhafter Charme" triffts in dem Fall wirklich. Sobald mir was Besseres einfällt, werd ich das ersetzen... Viel Neues hat er zwar nicht gebracht (ich konnte das meiste mitsingen, obwohl ich die Songs wie gesagt nicht auf CD habe), aber ich war trotzdem begeistert. Bin ich immer noch. Robbie ist einfach eine Rampensau und eine sehr sympathische noch dazu. Und ich glaube fast, seine Tränen zum Schluss waren echt. Hier gibts übrigens noch mehr Bilder. Und zwar von einem, der weiß, wie man fotografiert und außerdem Robbies Sonnenbrille in der Hand hatte.

5 Comments:

At 7/16/2006 11:01:00 nachm., Anonymous Pleitegeiger said...

Robbiiiieeeeee!
Ich laß mich auch bald von ihm verzaubern. Und falls Du danach liest, daß sich jemand nackt an seinem Hotel angekettet hat.. das war ich. Mit Martina. Oder so. ;-)

Und: Die Bilder beim NDR sind der Hammer. Ich will auch zu Robbie auf die Bühne und Fotos machen...!

 
At 7/17/2006 02:39:00 nachm., Blogger Kirsten said...

Ja, der Marco hat das drauf. Stell Dich halt auch vorne hin, dann flirtet er sicher mit Dir. Hat er bei uns auch gemacht. Allerdings mit so nem Blondchen. Das kann wahrscheinlich heut immer noch nicht schlafen. ;-)

 
At 7/28/2006 10:55:00 vorm., Anonymous Nicole (Pleitegeiger) said...

Ich kann auch Fotos machen... ich darf nur nicht *schluchz* Natürlich stand ich ganz vorne - aber man durfte ja leider keine Spiegelreflexensens mit reinnehmen. Sonst hätt ich jetzt auch prima Bilder *heul*

Wie wird man denn Fotograf bei Robbie?

 
At 7/28/2006 11:03:00 vorm., Blogger Kirsten said...

Marco hat das für den NDR gemacht und sich akkreditiert...

 
At 7/28/2006 02:32:00 nachm., Anonymous Nicole (Pleitegeiger) said...

Jaaa, schon klar. Aber wie bekomm ich irgendwen dazu, daß er mich da als Fotografen hinschickt...? *sabber*

Ich durfte bisher nur zu Tokio Hotel und geh morgen früh *gääähn* zu Colin Farrell und Jamie Foxx...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home