Montag, Juli 31, 2006

Amoklauf-Verhinderungs-Regeln

Zurzeit ist es recht warm draußen. Noch wärmer ist es in U-Bahn-Zügen. Ich mag es warm. Aber ich mag es nicht zu warm. Das macht mich dann aggressiv. Und jede noch so kleine Kleinigkeit könnte das Fass zum Überlaufen bringen. Zur Sicherheit meiner Mitreisenden also mal ein paar Verhaltensmaßregeln: 1. Du sollst Dein Kaugummi leise kauen. Ich hasse schmatzen. Und Euch bis in den Magen dabei gucken möchte ich auch nicht. Also: Mund zu dabei, wenn es schon sein muss. 2. Du sollst nicht knutschen. Gleiche Regel wie bei 1. Nicht schmatzen, Mund zu lassen. Mag sein, dass ich neidisch bin auf alle, die grad was zum Knutschen haben. Ich kann aber damit leben, wenn man mich für neidisch hält. Und bevor jemand auf dumme Gedanken kommt: 3. Du sollst nicht fummeln. Ich finde es überflüssig, in der Öffentlichkeit aneinander rumzufingern, so dass ich Eure Unterwäsche sehen kann. Auch, wenn es nachts um 12 und die U3 ist. 4. Du sollst stille schweigen. Ja, Ihr pubertierendes Pestpack, das geht an Euch. Keiner, aber auch wirklich gar keiner interessiert sich für Eure Klassenfahrtgeschichten. Und schon gar nicht, ob "Hänne voll ins Zelt gebläht hat, ey". 5. Du sollst nicht meine Zeitschrift mitlesen. Die hab ich gekauft, und die Buchstaben da drin gehören alle mir. Ich bin Einzelkind und war lange arbeitslos - ich bin seltsam. Also guckt mir nicht über die Schulter, wenn ich was lese, das macht mich irre. 6. Du sollst ein Deo benutzen. Abends stinken ist okay, mach ich ja auch. Aber morgens um halb zehn?! 7. Du sollst mir nicht immer im Weg stehen. Das mag jetzt für einige Leute überraschend kommen, aber wenn die nette Tante über Lautsprecher gesagt hat "Nächster Halt: Hallerstraße", der Zug allmählich langsamer wird und ich aufstehe und mich Richtung Tür bewege, will ich meistens aus der U-Bahn aussteigen. Und wenn ihr mir schon die ganze Zeit beim Aufstehen und in Richtung Tür gehen zugesehen habt: MACHT GEFÄLLIGST PLATZ!!! 8. Du sollst aus dem geschriebenen Wort Informationen entnehmen. Und nicht immer mich fragen, wo die Bahn hinfährt, wenn es dick und fett auf der Anzeigetafel steht. Es sei denn, Du bist ein attraktiver, großer, dunkelhaariger Mann mit einer großen Erbschaft. Dann kannste mich alles fragen, was Du willst. Aber machste ja doch nicht 9. Du sollst mich erst aussteigen lassen, bevor Du einsteigst. Sonst bahne ich mir den Weg wie ein Panzer. Und das wird für alle nicht schön. 10. Du sollst am besten Auto fahren. Und mir die Bahn lassen. Dann komm ich entspannt bei der Arbeit an und muss niemanden metzeln. Und das wäre doch auch in Eurem Sinne, oder?

11 Comments:

At 8/01/2006 02:09:00 vorm., Anonymous Lars said...

Das ist sowas von ehrfurchtgebietend gut, daß ich nie wieder auch nur den geringsten Zweifel hören möchte, warum das hier mein Lieblingsblog ist. Nie wieder.

Kirsten, sowas von Dir auf Tonträger gesprochen, ich würde Geld dafür bezahlen.

 
At 8/01/2006 10:33:00 vorm., Blogger Marco Maas said...

ich würde sagen, wir haben den nächsten podcast-kandidaten... sehr gut!

 
At 8/01/2006 10:49:00 vorm., Blogger Kirsten said...

@Lars: Man könnte denken, ich bezahle Dich fürs Lobhudeln. ;-)
Nee, vielen Dank, das freut mich sehr und ich bin doch kurz errötet eben.
Aber ich kann besser schreiben als sprechen, deswegen wirds das auf Tonträger wohl nicht geben...

@Marco: Siehe oben. ;-)

 
At 8/01/2006 11:04:00 vorm., Anonymous Lars said...

Da nich für. :-)

Es gibt nicht viele Blogs, die mich beim Lesen laut auflachen lassen, aber das war mal wieder so einer.

Und welches Medium Du verwendest: Egal, Hauptsache mehr davon. :-)

 
At 8/01/2006 04:46:00 nachm., Anonymous Ilona said...

Seh' ich auch so :-)
Hab auch sehr gelacht, Du triffst den Nagel auf den Kopf. U-Bahn fahren in diesen Zeiten ist echt die Pest.
P.S.: Apropos: Wie wär's nächste Woche mit ner Runde U-Bahn fahren Richtung Speicherstadt? Momentan ist doch das richtige Museumswetter, möcht ich meinen.

 
At 8/02/2006 11:21:00 vorm., Blogger Kirsten said...

Vielen, vielen Dank!

Nächste Woche klingt ganz gut, auch, wenn ich dann außerhalb wohne und ne weitere Anreise hab. Aber das kriegen wir hin. ;-)

 
At 8/03/2006 10:31:00 vorm., Blogger daniela said...

Ich finde Kaugummi kauen an sich schon wiederlich.

Darf bei meinem derzeitigen Promojob auch den ganzen Tag merkwürdige Leute begucken. *grusel*

 
At 8/03/2006 10:32:00 vorm., Blogger daniela said...

@ ilona

Habt ihr euch den Hamburg Dungeon schon mal beguckt?

Ich war sehr angetan von der Mischung aus Geschichte und Spass. Muss meinen Freund da auch unbedingt noch hinschleppen. Aber auf seinem Wunschzettel kommt erstmal die Modelleisenbahnanlage *g*

 
At 8/04/2006 11:20:00 vorm., Blogger creezy said...

*LOL* Sehr gut! Ich vermisse allerdings noch die mich sehr nervende Handy-MP3-Supermies-Sound über Freisprecheinrichtung von meist türkischer Musik nach aussen Beschallung.

Irgendwann nehme ich so einer Pinktussi das silberne Teil ab, schmeisse es auf den Boden und trete darauf rum wie Rumpelstilzchen. Und danach wird's mir saugut gehen, das schwöre ich!

 
At 8/04/2006 12:06:00 nachm., Blogger Kirsten said...

Das hab ich gestern auch noch gedacht, als mich so ein gelangweiltes, hackfressiges Teenager-Balg mit ihrem nicht vorhandenen Musik-Geschmack belästigt hat...

 
At 8/04/2006 12:09:00 nachm., Blogger Kirsten said...

ARGH: mit "seinem" Musikgeschmack... Sorry

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home