Montag, August 21, 2006

Ich darf grad mal hysterisch lachen?

Grad hier gefunden: Es geht (mal wieder) ums Alg II, das natürlich viel zu teuer ist. Wie dumm auch, dass es so viele Arbeitslose gibt, was Herr Müntefering? Aber die Leistungen werden angeblich nicht gekürzt, das beruhigt mich ungemein. Dabei hätte ich von meinen 456, 21 Euro im Monat, die ich ab Oktober noch bekomme, ja noch locker was abgeben können. Aber der Münte hat ganz andere Sachen im Sinn: SPIEGEL: Wenn Unionspolitiker von einer Revision der Hartz-Reform sprechen, denken sie auch an die Kosten und damit an eine Kürzung von Leistungen. Was halten Sie davon? Müntefering: Der Zahlbetrag in Höhe von 345 Euro pro Person und das freie Wohnen bleiben so, wie es heute ist. Auch bei den übrigen Geldleistungen sehe ich nicht, wo man kürzen könnte. Reden muss man über den Zuverdienst, also die Frage, wie viel ein Leistungsempfänger neben ALG II an Arbeitseinkommen erzielen darf. 2005 wurden einvernehmlich die Möglichkeiten großzügig ausgeweitet - nun müssen wir überprüfen, ob wir eventuell nicht über das Ziel hinausgeschossen sind. (Zitat von Spiegel Online) Ich habe allein zu diesem Absatz diverse Fragen:

  • Was ist freies Wohnen? (Das Arbeitsamt zieht mir bei jeder neuen Bewilligung wieder Wohngeld ab mit der Begründung, meine Wohnung sei unangemessen teuer und man könne mir nun nicht mehr den vollen Betrag überweisen. Meine Hinweise, dass ich noch nie den vollen Betrag erhalten hätte und ja langsam mal Schluss sein sollte mit den Wohngeld-Kürzungen, bleiben immer ungehört. Zur Erläuterung: Meine Wohnung ist drei Quadratmeter zu groß, um den vollen Wohngeldanspruch zu rechtfertigen.)
  • Welche übrigen Geldleistungen bitteschön? Hab ich da was verpasst?
  • Welche Möglichkeiten des Zuverdienstes bitte wurden großzügig ausgeweitet? (Durfte ich vorher noch 165 Euro dazuverdienen, sind es seit Alg II gerade mal noch 160.)
  • Über welches Ziel ist man hinausgeschossen? Die Arbeitslosen in den Ruin zu treiben? Das habt Ihr in vielen Fälle schon geschafft, denke ich.

Weiter schwurbelt der Münte dann über vielen Alg-II-Empfänger, die Voll- oder Teilzeit arbeiten, darunter allein 50 000 Selbständige (ja, eine davon war ich). Somit sei eine Art Kombilohn entstanden, den die Regierung aber nie gewollt habe.

Tja, lieber Münte: Warum wohl arbeiten so viele Arbeitslose nebenher? Wohl, weil es schier unmöglich ist, von Alg II zu leben. Weil es zum Kotzen ist, zu Hause rumzusitzen und Gerichtssendungen und Talkshows zu gucken. Weil man sich irgendwie wie ein nützliches Mitglied der Gesellschaft fühlen will. Weil man auch mal was essen will. Und von Kombilohn kann keine Rede sein - alles, was über 160 Euro liegt, wird einem doch eh wieder weggenommen.

Und diese blöden Selbstständigen, die bringen ja sowieso jeden behördlichen Ablauf durcheinander. Arbeiten von Monat zu Monat immer unterschiedlich viel, haben verschiedene Arbeitgeber und kriegen zudem noch jeden Monat unterschiedlich viel Geld. So ein Durcheinander aber auch.

Wenn Ihr in der Regierung es den Alg-II-Empfängern einfacher machen würdet, sich selbstständig zu machen und die finanziellen Anreize etwas netter gestalten würdet (es macht für mich nämlich keinen Sinn, Empfängern von Einstiegsgeld weiter diese 160-Euro-Zuverdienstgrenze aufzuerlegen), hättet Ihr vielleicht schon ein paar Arbeitslose weniger. Aber was rede ich da. Das hätte ja mit gesundem Menschenverstand zu tun. Damit kommt man in der Politik ja eh nicht weiter. Ich bin schon wieder still.

6 Comments:

At 8/22/2006 10:33:00 vorm., Anonymous Ilona said...

*rrrr* Dazu fällt einem doch auch wirklich nix mehr ein. Ich kenne so viele "quasi"-Selbstständige, die sich mit haargenau denselben Problemen rumschlagen. Glaube kaum, dass da Besserung in Sicht ist. Auch ein Grund, weshalb ich nach meinem Studium nach Schweden auswandern werde. Nicht, dass da alles so viel besser ist. Aber die Schweden haben in Sachen Problemlösung einfach bessere und vor allem unbürokratischere Ideen.

 
At 8/22/2006 11:15:00 vorm., Blogger Kirsten said...

Ja, ich gucke auch immer neidisch nach Skandinavien, die sind uns in so vielen Bereichen voraus.
Vielleicht kommm ich mit. Meine Elche würde sich sicher freuen. :-)

 
At 8/22/2006 01:27:00 nachm., Blogger daniela said...

NEIN! Bloß nicht still werden!

Ich könnt auch Anfälle kriegen, wenn ich das nur lesen muss. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich mich seit Jahren an der Uni verstecke und mich ansonsten irgendwie über die Runden bringe (selbstverständlich nicht Bafög-berechtigt, das wäre ja noch schöner!). Mir graust es vor meinem kommenden Steuerbescheid ...

 
At 8/22/2006 01:34:00 nachm., Blogger Kirsten said...

@Daniela: Keine Bange, still werden liegt nicht wirklich in meiner Natur. ;-)
Morgen kommt die nächste Runde, meine Ma hat mir schon die nächste Post weitergeleitet...

 
At 8/22/2006 02:14:00 nachm., Anonymous Ilona said...

Mir geht's genauso. Mir graut schon ein bisschen vor der Zeit nach dem Magister. "An der Uni verstecken" passt da echt wie die Faust aufs Auge ;-)

 
At 8/22/2006 07:27:00 nachm., Blogger creezy said...

Ja, Mädels und macht das schön weiter so, bevor Ihr in der Praktikumsfalle landet.

Ich habe neulich eine Diskussion im WDR zum leidigen Thema gesehen, da wurde mir wieder einmal schlecht. Ein Typ war so dermaßen arrogant und neben der Spur contra AG II-Empfänger, dass ich ihn ausblenden mußte. Wenigstens hatte dann die Sprecherin der PDS mal deutlich gesagt, wenn er schon so gerne an den 5% AG II-Schmarotzern so festhalte, solle er doch auch endlich mal einsehen, dass eben 95% nicht schmarotzen …

Scheiß Medien muß an dem Punkt aber auch sagen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home