Freitag, Juni 23, 2006

Sieger der Herzen

Ich bin ja ein Anhänger Jürgens Klinsmanns, aber dass er den Wörns nicht mitgenommen hat, kann ich natürlich als BVB-Fan bis heute nicht verstehen. Wobei ich allerdings auch entdeckt hab, dass in meinem Duplo-WM-Album von 2002 nur ein einziges Spielerbildchen fehlt, nämlich das von Christian Wörns. Sprich, ich bin wohl auch ein bisschen mit Schuld daran, dass das nicht funktioniert hat mit der Nominierung. Hätte ich das damals schon gewusst, welche Macht ich mit diesem Duplo-Album habe, hätte ich noch viel mehr von dem süßen Zeug gefressen, um dieses letzte Bild auch noch zu kriegen. (Dieses Jahr fehlen mir auch noch zwei Spieler, und falls einer möchte, dass Lahm auch in Südafrika dabei ist, möge er mir rasch das Bild schicken. Für Oliver Kahn sehe ich aber in jedem Fall schwarz, die Bilder könnt Ihr behalten.) Aber wenigstens kann sich der Wörnser damit trösten, Spieler der Saison beim BVB geworden zu sein. Und wer weiß, ob er das auch geworden wäre, wenn er nun in der Nationalmannschaft wäre. Fragt sich nur, was ihm lieber gewesen wäre...

2 Comments:

At 6/24/2006 10:05:00 nachm., Anonymous Ilona said...

Endlich mal jemand, der auch öffentlich dazu steht, Jürgen Klinsmann nicht abgrund tief ätzend, sondern sogar gut zu finden! Danke, Kirsten, danke! Wie mich dieses "Klinsi ist so scheiße"-Geheule vor der WM genervt hat...*blärg*

 
At 6/24/2006 10:14:00 nachm., Blogger Kirsten said...

DANKE! Ich finde, er hat ne Menge für den Fußball getan. Zunächst mal mag ich den Optimismus, den er verbreitet. Und auch sportlich finde ich seine Methoden auch völlig okay. Jedem Leichtathleten treibt es das Wasser in die Augen, wenn man Fußballer laufen sieht. Dass Klinsi was für die Athletik und Koordination tut, ist schon lange fällig. ;-)
Lass uns das Thema mal ausdiskutieren, wen ich in Hamburg bin, okay? ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home