Dienstag, Mai 16, 2006

Neue Tarife für Vergehen im Straßenverkehr?

Warum hab ich eigentlich für mein Knöllchen letzte Woche 10 Euro gelatzt, wenn es auch viel billiger geht, wie der jüngst mitgehörte Dialog zwischen einer Falschparkerin und einem Polizeibeamten belegt? Da rechtfertigt sich die Dame, die, den Firmenaufklebern auf ihrem Wagen zufolge, für einen Pflegedienst arbeitet, sie habe aber nun nirgendwo anders parken können und sie arbeite hier und wo solle sie denn sonst und überhaupt. Der Polizist zeigte sich davon aber gänzlich unbeeindruckt, tippt irgendwas in sein elektronisches Gerät und erwiderte nur: "Auch, wenn Sie hier beruflich waren, dürfen Sie hier nicht parken. Das macht dann ... drei Kugeln Eis."

2 Comments:

At 5/17/2006 01:36:00 nachm., Anonymous Markus said...

Trug sie einen Minirock? Würde die Sache erklären. Oder kostet ne Kugel bei Euch 3,33 Euro?

 
At 5/17/2006 01:55:00 nachm., Blogger Kirsten said...

Neee - das hat mich noch zusätzlich irritiert. Weder Minirock, noch 3,33 Euro. ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home